Błażej Dzikowski  

Błażej Dzikowski wurde 1976 in Warschau geboren. Er studierte Anglistik und Kulturwissenschaft an der Universität Warschau und Drehbuchschreiben an der Filmschule in Lodz. Er ist verheiratet mit der Fotokünstlerin Dominika und Vater von zwei Kindern. Seit einigen Jahren arbeitet Dzikowski erfolgreich als Drehbuchautor für den polnischen und amerikanischen Markt. Er ist Autor, Entwickler von Spielen und als „Hermann Rottweiler“ Sänger der Avantgarde-Band „Nachtwachen“. Das Multitalent ist in Polen auch ein bekannter Übersetzer englischer Lyrik, unter anderem von Allen Ginsberg und Robert Frost.

Er debütierte 2002 mit dem Roman „Pies“ (dt. „Hund“). 2017 folgte der Erzählband „Wszystkie zwierzęta na poboczu autostrady“ (dt. „Alle Tiere am Rand der Autobahn“). In der Zeitschrift „Studium“ erschien 2005 der Zyklus von Mini-Erzählungen mit dem Titel „Wabienie rekinów“ (dt. „Das Locken von Haien“). Zahlreiche seiner Erzählungen wurden auch auf Englisch in amerikanischen Literaturzeitschriften publiziert. 2007 erschien bei PWR der erfolgreiche Roman „Brokat w oku“, eine Analyse der Gründe für das Aufkommen des Faschismus unter jungen Menschen, der nun der erste ins Deutsche übersetzte Roman des Autors ist. 2008 hatte Dzikowski eine eigene Kolumne in der traditionsreichen Kulturzeitschrift „Przekrój“. 2011 folgte dann bei Świat Książki der comicartige Roman „Strażnik Parku“ (dt. „Der Wächter des Parks“), eine schräge Rächer-Story. 

Auswahl bisheriger Veröffentlichungen:
Pies, 2002. 
Wszystkie zwierzęta na poboczu autostrady (Sammlung von Kurzgeschichten), 2007. 
Brokat w oku, 2007.
Strażnik Parku, 2011.  

Im freiraum-verlag erschienen: