Constanze John

Constanze John wurde 1959 in Leipzig geboren, wo sie heute als freiberufliche Schriftstellerin lebt und arbeitet. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Pädagogik an der Universität Leipzig und absolvierte 1983–1986 ein Fernstudium am Literaturinstitut Leipzig. Seit 1993 engagiert sie sich im Bereich der literarischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, so u. a. in der Jugendliteraturwerkstatt Graz und in einer Schreibwerkstatt für Kinder am Literaturhaus Leipzig. 2008 war sie Gründungsvorsitzende des Friedrich-Bödecker-Kreises im Freistaat Sachsen e. V.
Für ihre literarische Tätigkeit erhielt sie mehrere Arbeits-, Reise- und Aufenthaltstipendien sowie 2013 den Johann-Gottfried-Seume-Preis für das Manuskript „Gelber Staub. Eine Reise nach Armenien“.

Veröffentlichungen in Auswahl: 

Prosa:
Fernwärme. Geschichten und Miniaturen (Dresden 1999).
Aber noch war es das Glück. Erzählung mit Farbdrucken von Christiane Werner (Meißen 2005).
Vom Schwein, das Schlittschuh lief. mit Illustrationen von Daniel Grunewald (Meißen 2006).
Von der verliebten Tintenpatrone. mit Illustrationen von Daniel Grunewald (Meißen 2006).
                                                                  Heimat und Los. Poetische Stücke mit Illustrationen von Daniel Grunewald (Meißen 2009).
                                                                  Drache, Bieresel und Nix. Grimma. Ein Landschaftsführer für Kinder (Leipzig 2013).
                                                                  Vierzig Tage Armenien. In einem alten Land im Kaukasus (Ostfildern 2015).

Theaterstücke und Hörfunkarbeiten:
Newton, Theater Zwickau (UA 2000).
Liramlarum, Haus des Buches Leipzig (UA 2001).
Zwischen Himmel und Erde, Feature (MDR 2003).
Weihnachtsberge, Feature (MDR 2004).
Denn das Schöne bedeutet das mögliche Ende der Schrecken. Oder: Bach und Braunkohle, Hörfunkfeature (Deutschlandfunk 2006).
Nachrichten von einem anderen Stern. Was Kinder schreiben, Hörfunkfeature (Deutschlandfunk 2007).
Ich schlafe nicht. Leben mit dem Tod, Feature (Deutschlandfunk 2008).
Grete Minde, Oper, Komposition: Sören Nils Eichberg, Libretto: Constanze John, (UA Tangermünde 2009).
Die Nibelungen im Bergischen Land, in: Sonntagsspaziergang (Deutschlandfunk 2011).
Das Muldetal, in: Sonntagsspaziergang (Deutschlandfunk 2013).
 

Im freiraum-verlag erschienen: