Clemens Schittko: Ein ganz normales Buch

14,95  inkl. MwSt.

Softcover; 132 Seiten; 14,8 x 21,0 cm
ISBN: 978-3-943672-96-1

Artikelnummer: ISBN: 978-3-943672-96-1 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Clemens Schittko liefert mit seinen Texten den Gegenentwurf zur rosaroten
Mainstream-Lyrik. Seine Texte sind ironisch, eindringlich und unmissverständlich.
Er schreibt geradeheraus, treffsicher und unkonventionell.

ich kann es nicht mehr hören
ich kann es nicht mehr sehen
ich ertrage es nicht länger

ich halte es nicht mehr aus
ich nehme es nicht länger hin
es ist genug
es reicht jetzt

Pressestimmen:

„Schittkos Stil ist völlig unverwechselbar. So wie er schreibt eigentlich überhaupt niemand sonst.“
(Jonis Hartmann, fixpoetry)

„Clemens Schittko hat etwas zu sagen. Das tut er laut und manchmal etwas langatmig, aber immer mit vollem Risiko. Das macht diesen Band sympathisch und unterscheidet ihn von vielen bild- und metaphernreichen Belanglosigkeiten aus den Literaturinstituten. […] Klar, direkt und auf den Punkt – Clemens Schittko streckt der Welt den Mittelfinger entgegen …“
(André Hatting, Deutschlandradio Kultur)

„Ich muss gestehen: Dieses »ganz normale Buch« ist streckenweise irritierend, allerdings im positiven Sinne. Feste Denk- und Wahrnehmungsmuster werden durch seine Lektüre erschüttert. Es zwingt uns, selbst zu denken. Das ist das Beste, was uns heute passieren kann.“
(Jochen Knoblauch, junge Welt)

„In ein paar Jährchen wird das Feuilleton schreiben, dass Schittko die deutsche Sprache entschlackt und vom rhetorischen Plunder befreit habe.“
(Stefan Gleser, der Freitag)

Autor

Ähnliche Artikel