Prudenci Bertrana: Josafat oder Unsere Liebe Frau von der Sünde

11,00  inkl. MwSt.

Softcover; 86 Seiten; 14,8 x 21 cm
ISBN: 978-3-943672-20-6

Artikelnummer: ISBN: 978-3-943672-20-6 Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Die sadomasochistische Leidenschaft zwischen dem Glöckner Josafat und der Prostituierten Fineta treibt einer Katastrophe entgegen, deren Unausweichlichkeit Bertranas Kunst vom ersten Satz an suggeriert: Ein faszinierendes Werk, verstörend wie ein Stierkampf.

„Josafat“, das 1906 erschienene Hauptwerk Prudenci Bertranas (1867-1941), nach dem der bedeutendste katalanische Literaturpreis benannt ist, blieb in Deutschland fast unbekannt. Schauplatz des Romans sind die düsteren Labyrinthe der Kathedrale Unserer Lieben Frau, Symbol eines repressiven Katholizismus, der die Sexualität seiner Adressaten zwischen angstvoller Verdrängung und zerstörerischen Ausbrüchen pendeln lässt.

Pressestimmen:

„Das Buch ist ein großartiger Ausflug in eine andere Welt, in eine andere Zeit und in andere Gedankengänge, geprägt und gesteuert von dem, was die damalige Zeit, die damalige Sitten und der repressive Katholizismus geformt haben.“ (Asphaltspuren)

Autor/Übersetzer

 

Ähnliche Artikel